» Spielberichte - TTC-Westheim.de

Tischtennis Club Westheim

Spielberichte

v. links: Nils Buschke, Till Gwinner, Patrick Horlacher, Elias Klenk, Anita Noller, Tobias Rau

TTC Westeim, Herren II, Kreisliga A

TSV Gaildorf II – TTC Westheim II 9:4

Klares Ziel der 2. Mannschaft ist nach dem Aufstieg in die Kreisliga A die Klasse zu halten. Gegen den Favoriten TSV Gaildorf sah es anfangs sehr gut aus! Till/Stan gewannen ihr Doppel 3:0 und Patrick/Tobi zeigten mit ihrem 3:1 Sieg ihre derzeitige Topform. Obwohl Nils/Anita gegen das Einserdoppel antreten mussten, konnten sie  einen Satz für sich entscheiden, wobei zwei der verlorenen Sätze auch knapp an die Gegner gingen. Stan konnte gegen die Nummer 1 nur im ersten Satz mithalten (11:13), musste dann aber die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Sehr unglücklich verlief das Spiel von Till gegen die Nummer 2. Nach 2:1 Führung verlor er den 4. Satz 11:13 und nach deutlicher Führung im 5. ging er mit 10:12 an seinen Gegner. Anita hatte zwar 0:3 verloren, aber alle 3 Sätze denkbar knapp. Nachdem Nils einen Satz gewinnen konnte und mit 1:3 das Nachsehen hatte, stand es 2:5.

Nachdem Patrick und Tobi mit ihren Siegen jeweils im 5. Satz gegen starke Gegner auf 4:5 verkürzen konnten, keimte noch einmal Hoffnung auf. Till konnte im Spitzenspiel im ersten Satz mit 10:12 noch mithalten, verlor dann mit 0:3 und Stan konnte auch nur einen Satz gegen die Nummer 2 gewinnen. Als Nils 0:3, davon 2 Sätze (11:13/11:13) in der Verlängerung und Anita auch ihrem Gegner mit 1:3 (5:11/10:12/14:12/8:11) zum Sieg gratulieren musste, war das Spiel entschieden.

Vielen Dank an Anita, Patrick und Tobi fürs Aushelfen. Ihr habt alle eine starke Leistung gezeigt.

Die Punkte erzielten:

Gwinner/Noller 1, Horlacher/Rau 1, Horlacher 1, Rau 1.

TTC Westheim, Herren II, Kreisliga A

TTC Westheim II – TSV Ilshofen 0:9

Beim ersten Heimspiel musste unsere Zweite eine 0:9 Niederlage einstecken. Jeweils einen Satz konnte Till/Stan und Anita/Joachim in den Eingangsdoppeln für sich entscheiden. In den Einzeln holte sich Stan gegen die Nummer 1 nach hohem Rückstand und einem unhaltbaren Netzroller einen Satz glücklich mit 11:9, hatte aber ansonsten keine Chance. Till fand gegen einen Materialspieler nicht zu seinem gewohnten starken Angriffsspielspiel. Ebenso verlief das Spiel von Anita und Tobi. Paddy war sehr nahe dran, den Ehrenpunkt für uns zu holen, musste aber auch eine 1:3 Niederlage verkraften, wobei 3 Sätze jeweils erst in der Verlängerung entschieden wurden. Auch sehr eng ging es bei Joachim zu, der sich taktisch hervorragend auf seinen Gegner eingestellt hat und leider nach dem 4. Satz, der mit 13:15 endete, seinem Gegner gratulieren musste.

Vielen Dank an Anita, Paddy, Tobi und Joachim, die die Zweite toll unterstützt haben.

SV Gailenkirchen-TTC Westheim II 8:8

Spannend bis zum Schluss verlief die Partie gegen den SV Gailenkirchen, der gegen uns das erste Pflichtspiel bestritt. Gegen das gegnerische Einserdoppel hielten Elias und Nils gut mit und verloren den letztendlich entscheidenden 4. Satz in der Verlängerung. Till und Stan konnten durch ihren 3:1 Erfolg ausgleichen. Sehr souverän sorgte der 3:0 Sieg von Paddy und Tobi zur ersten Führung. Elias zeigte gegen die Nummer 1 ein tolles Spiel, musste aber mit dem 1:3 dem Gegner gratulieren (2:2). Durch das 3:1 von Till ging die Zweite erneut in Führung, musste aber nach dem Spiel von Nils den Ausgleich hinnehmen (3:3). Stan legte sich nach verlorenem 1. Satz die Gegnerin zurecht und ließ ihr beim 3:1 Sieg keine Chance. Der Gegner konnte aber nach dem Spiel von Tobi sofort wieder ausgleichen (4:4). Als Paddy das Spiel auch abgab, führte Gailenkirchen zum ersten Mal. Im Spitzenspiel gegen die Nummer 1 verhinderte Till mit seinem Fünfsatzsieg (12:10 im 5.), dass der Gegner seinen Vorsprung ausbauen konnte. Beim entscheidenden 4. Satz  hatte Elias nicht das Glück und verlor 10:12. Mit dem 3:2 Sieg (11:9 im 5. Satz) konnte Stan wieder ausgleichen (6:6). Gegen seine Gegnerin fehlte Nils nur ein bischen Glück, um die Partie für sich zu entscheiden, denn zwei Sätze gingen bei seiner 1:3 Niederlage in die Verlängerung. Hoffnung keimte wieder auf, weil Paddy mit einer sehr überzeugenden Leistung (3:0) den erneuten Ausgleich herstellen konnte (7:7). Nachdem Tobi seinem Gegner gratulieren musste, sorgte das Spitzendoppel Till/Stan für den ersten Punktgewinn in der Kriesliga, das nur den ersten Satz mit 10:12 abgeben musste, anschließend souverän die Oberhand behielt. 

Erneut vielen Dank an Paddy und Tobi für’s Aufhelfen, die auch zum Unentschieden beigetragen haben.   

Die Punkte erzielten: Gwinner/Noller 2; Horlacher/Rau 1; Gwinner 2; Noller 2; Horlacher 1.    

TTC Westheim, Herren II Kreisliga A

TTC Kottspiel II – TTC Westheim II 9:2

Ein wenig Hoffnung auf einen Teilerfolg hatte die 2. Mannschaft, da Daniel Gwinner wieder zur Verfügung stand. Trotz guter Aufstellung hatte die Zweite gegen den Tabellendritten Kottspiel wenig entgegenzusetzen. Schnell lag sie mit 0:6 in Rückstand., wobei leider zwei der drei Eingangsdoppel mit 2:3 an den Gegner gingen. Till und Daniel mussten gegen sehr starke Gegner beide Punkte abgeben. Auch Stan verlor seine Partie auch erst im 5. Satz mit 8:11. Elias holte nervenstark mit seinem 11:3 im 5. Satz den ersten Punkt. Bei Tobias gingen leider viele Bälle von der Netzkante ins Aus und kam deshalb nicht zu seinem aggressiven Angriffsspiel. Nils war es dann vergönnt, mit dem deutlichen 3:0 Sieg den zweiten Punkt zu holen. Auch bei den letzten beiden Einzeln von Till und Daniel machte Kottspiel mit seinem starken vorderen Paarkreuz den 9:2 Sieg perfekt.

Dank an Tobi, der uns wie so oft, wieder ausgeholfen hat.

Die Punkte erzielten: Klenk 1; Buschke 1.

TTC Westheim, Herren II, Kreisliga A

TTC Westheim II – PSG Schwäbisch Hall III 6:9

Gegen die favorisierten Gäste aus Schwäbisch Hall fehlte nicht viel, um zumindest einen Teilerfolg vermelden zu können. Nach den Eingangsdoppeln ging die Zweite gleich mit 2:1 in Führung. Unser Einserdoppel mit Till/Stan musste sich zwar mit 1:3 geschlagen geben, aber sowohl Elias/Nils und Patrick/Tobias holten die ersten beiden Punkte mit jeweils 3:2 Siegen. Alle vier Einzel gingen dann jedoch an den Gegner. Till verlor unglücklich mit 11:13 im 5. Satz! Elias setzte gegen die gegnerische Nummer 1 immer wieder seine krachende Vorhand ein, führte nach 1:2 Rückstand mit 10:8 im 4. Satz, als kurz zuvor nach einem spektakulären Ballwechsel sein Gegner stürzte und die Timeout Regel in Anspruch nahm. Leider ging dann dieser Satz mit 11:13 an den Gegner. Stan hatte in seinem Spiel nicht den Hauch einer Chance und verlor glatt mit 0:3. Nils hielt gegen die Nummer 3 toll dagegen, aber verlor den 3. Satz mit 11:13, nachdem er im 1. Satz mit 11:7 die Oberhand behielt und im 4. nicht mehr zu seinem Spiel fand. Nach dem 4. Satz musste auch er seinem Gegner gratulieren. Wieder Hoffnung kam auf, als Patrick ganz stark aufspielte und einen klaren 3:0 Sieg für sich verbuchen konnte. Als anschließend Tobias auch mit 0:3, jeder Satz allerdings mit 9:11 verlor, stand es 3:5. Wieder fehlte Till auch in seinem 2. Einzel gegen die starke Nr. 1 das Quäntchen Glück und musste seinem Gegner im 5. Satz mit 9:11 zum Sieg gratulieren. Elias, der einen ganz starken Eindruck an diesem Abend hinterließ, schoss seinem Gegner immer wieder seine Vorhandbälle um die Ohren und siegte mit 3:1. Leider hatte Stan auch in seinem 2. Einzel keine Mittel, um dem Gegner Paroli bieten zu können (wieder 0:3). Überraschend klar, in einem sehr konzentrierten Spiel, trug Nils mit seinem 3:0 Sieg dazu bei, vielleicht doch noch einen Punkt holen zu können, vor allem, weil der an diesem Abend überragende Patrick mit seinem 3:1 Sieg für den 6:8 Zwischenstand sorgte. Bei Tobias gingen die beiden ersten Sätze jeweils in die Verlängerung und beim Stand von 1:1 änderte der Gegner seine Taktik und machte dann mit dem 3:1 Erfolg den Sieg perfekt.

Vielen Dank erneut an Patrick und Tobias, die beide dafür sorgten, dass uns fast eine kleine Überraschung gelang.

Die Punkte erzielten: Klenk/Buschke 1; Horlacher/Rau 1; Klenk 1; Buschke 1; Horlacher 2.