» Spielberichte - TTC-Westheim.de

Tischtennis Club Westheim

Spielberichte

Jungen, Kreisliga A Süd
TTC Westheim II – TTC Westheim I 5:5
Im internen Duell des Vizemeisters vom TTC und des Aufsteigers vom TTC gab es ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften gelten in dieser Rückrunde als Aspiranten auf den Meistertitel, die erste Jungenmannschaft jedoch als etwas größerer Favorit. Allerdings musste man in diesem Spiel auf Philipp Gilgen verzichten. David Lucic wird außerdem in der Rückrunde wohl nicht spielen.
Die Vorzeichen standen also überraschend eher auf Sieg für die zweite Jungenmannschaft, weiterhin betreut von Dedi Amend. Doch die Jungen I von Betreuer Tobi Rau investierten alles und hielten dagegen. Hervorragend besetzt mit den Ersatzspielern Darius Lang (Nr. 1 der dritten Mannschaft) und Barni Suranyi (Nr. 1 der vierten Mannschaft). Das Spiel hatte so manche Wendungen (mehrere Fünf-Satz-Spiele), jedoch blieben die richtigen Höhepunkte aus. Wie auf dem Reisbrett stand das Endergebnis. Das favorisierte vordere Paarkreuz der Jungen I um Marvin Kröner und Aidan Bulut erzielte genau so vier Punkte (gegen Behzad Amini und Nick Opitz) wie Jonas und Nico Weber im hinteren Paarkreuz der zweiten Jungenmannschaft (gegen Darius Lang und Barni Suranyi). So wie siegten die favorisierten Doppel Kröner/Bulut (gegen Amini/Opitz) und Weber/Weber (gegen Lang/Suranyi).
Nun bleibt es nach diesem Spiel extrem spannend! Wer setzt sich nun wohl am Ende die Krone auf? Wir hoffen, dass es keinen „lachenden Dritten“ geben wird.

 


TTC Westheim I – TTC Gnadental I 4:6

Im Duell um die Meisterschaft mussten sich die Jungs von der ersten Mannschaft knapp den Titelfavoriten geschlagen geben.

Mit einer Punkteteilung aus den Doppeln ging man in die erste Einzelrunde. Hier konnten Marvin Kröner und Aidan Bulut eine sehr starke Partie spielen. Dies führte zu einem Zwischenstand von 3:1. Jonas Weber musste lieferte sich ein packendes Duell gegen die Nummer 4 von Gnadental musste sich aber wie Philipp Gilgen im 5. Satz geschlagen geben. Somit konnte Gnadental zum 3:3 Ausgleich aufschließen.

In der zweiten Einzelrunde musste sich Marvin und Philipp sehr knapp im 5. Satz geschlagen geben. Auch Jonas Weber musste Jonas Weber erneut in den 5. Satz den sein Gegner mit viel Glück und Kante für sich entscheiden konnte. Einzig Philipp konnte an diesem Tag sein 5 Satz Duell für sich entscheiden und so den 4:6 entstand herbeiführen.

Insgesamt eine verdammt enge Partie die ebenso für uns ausgehen hätte können. Trotzdem eine sehr starke Leistung von beiden Mannschaften, die gezeigt haben wie schön Tischtennis aussehen kann.

 

Jungen 1 auf Meisterschaftskurs

Die I. Jungenmannschaft kann momentan ihre ganze Stärke an die Platte bringen und steht ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Die Mannschaft besteht aus

  1. Marvin Kröner
  2. Aidan Bulut
  3. Philipp Gilgen
  4. Jonas Weber

Die Traumergebnisse der vergangenen Begegnungen hatten der Klasse gezeigt, dass diese Mannschaft zu höherem Berufen ist. Dies mussten bereits die Mannschaften des TSV Michelbach (9:1), der PSG Hall 3 (9:1), des TSV Sulzdorf (10:0) und des TTV Eutendorf (8:2) neidlos anerkennen. Insgesamt hat man also erst 4 Punkte an den Gegner abgeben müssen!

Das jüngste Spiel am vergangenen Samstag stellte eine Feuerprobe dar, da man hier nur sehr knapp mit 6:4 gegen die Post SG 2 gewinnen konnte.

In den Doppeln einigte man sich dabei auf eine Punkteteilung. So konnte das Doppel Kröner/Bulut den Punkt klar für Westheim beanspruchen, während das Doppel Gilgen/Weber leider ihren an die Heimmannschaft abgeben musste.

In der ersten Einzelrunde zeigte sich gleich, dass es eine sehr knappe Partie wird. So mussten sowohl Marvin als auch Aidan in den 5. Satz. Beide zeigten Nervenstärke und gingen siegreich aus ihren Spielen hervor. Leider hatten Philipp und Jonas nicht das notwendige Glück und mussten so ihre Punkte ebenfalls in der Verlängerung an den Gegner abgeben.

In der zweiten Runde sah es ähnlich aus: Aidan konnte sein Spiel im 5. Satz gewinnen und Marvin seinen gut aufspielenden Gegner in 4 Sätzen bezwingen.

Man hatte sich gefühlsmäßig schon auf ein Unentschieden eingestellt, jedoch konnte Philipp seinen 2:0 Satzrückstand nochmals drehen und hat so den Sieg für Mannschaft eingetütet.

Am kommenden Samstag geht es gegen den Titelfavoriten Gnadental. Hier entscheidet sich, wer die Meisterschaft nachhause holt.